Ute Ursula Schäfer

 „Albedo“

Die Albedo als zweite Phase des alchemistischen Werkes folgt der Nigredo und steht für das Hellere, Weiße, Licht nach der Finsternis. Der totähnliche, schwarze Körper wird in der Albedo gereinigt. Unserer Seelennatur bewusst zu werden ist der erste Schritt zur Beantwortung der Frage „Wer bin ich?“ Die Seele wird sich Ihrer selbst bewusst, indem sie ihre eigene Lichtnatur erkennt.

 „Aura“

„Schon ist mein Blick am Hügel, dem besonnten,
dem Wege, den ich kaum begann, voran.
So fasst uns das, was wir nicht fassen konnten,
voller Erscheinung, aus der Ferne an“
Rainer Maria Rilke: Spaziergang, 1925

Die Bilder sind mit einer selbst gebauten Camera obscura entstanden. Eines der wichtigsten Güter des Lebens ist Zeit. Und diese beim Fotografieren mit der Camera obscura verstreichen zu lassen, diese zu feiern, anstatt sie nur als das zu sehen, was ausgehalten werden muss, bevor der Auslöser gedrückt wird, ist ein wunderbares …Sie erfasst Raum-Zeit-Kontinuen, sie zeigt den Prozess, nicht nur das Ergebnis!

Die Ausstrahlung und Existenz aller Körper zusammen bezeichnen wir als Aura. Aura leitet sich vom griechischen Wort Avra (Brise) ab.

Vita

Neben meiner Tätigkeit als Ärztin und Therapeutin war schon immer eine Leidenschaft vorhanden mich kreativ auszudrücken. Meine zentralen Themen sind Ursprung, Transformation und Auflösung.

Fotografische Ausbildung am Photocentrum der VHS Friedrichshain-Kreuzberg bei Thomas Michalak, Sybille Hoffmann und Klaus Eisenlohr. Beteiligung an Gruppenausstellungen.

Lebt und arbeitet in Berlin.

sternengewand@aol.com

Fotograf*innen