ZWOplus – Klassenausstellung 2016

„ZWOPLUS“ ist die zweite Gruppenausstellung der Klasse Michalak. Gezeigt werden Arbeiten aus den vergangenen zwei Jahren. Zusätzlich wurden Gäste eingeladen.

Axel Gehrke ist Flaneur und hat ein Auge für besondere Situationen in der sich schnell verändernden Stadt Berlin. Jan Großer thematisiert in seinen Porträts geschlechtsspezifische Zuschreibungen von Körpersprache. Katja Hammerle lenkt den Blick auf die Fragilität des scheinbar selbstverständlichen. Anna Homburg befragt virtuelle Naturlandschaften in Computerspielen auf ihren Erholungswert. Die Video-Arbeit „Zwischenräume“ von Jürgen Hurst beschäftigt sich mit innerer Konstruktion von Wirklichkeit. Rainer Menke zeigt neue Porträts, Objekte und Collagen. Konstanze Müller-Kitti untersucht die Farbe ROT. Gemeinsam mit dem Publikum wächst ihr ROT-Archiv. Neben größeren Projekten fotografiert Birgit Nitsch seit Jahren Tagesbilder, die in einem längeren Prozess zu „Tagebüchern“ verdichtet werden. Die Bücher werden um einzelne Bilder an der Wand ergänzt.

Gäste sind Dagmar Kolatschny (Berlin) und Sarah Pedde (Wien). Eine besondere Hommage ist der 1921 geborenen und 2001 im Elsaß verstorbenen Edith Lechtape gewidmet.

Veranstaltungen

Edith Lechtape (1921-2001)
Sonntag, 6. November 2016, 15 Uhr
Hans-Jürgen Tast, der den künstlerischen Nachlass von Edith Lechtape betreut, stellt Leben und Werk der Künstlerin vor. Katja Hehn, Tochter von Edith Lechtape, ist anwesend.

Gespräch und Führung
Sonntag, 6. November 2016, 16 Uhr
Dialogische Führung mit den Künstlern durch die Ausstellung. Anschließend Finissage.

ZwoPlus – Bilder der Ausstellung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere