Von Dunkelheit und Licht

Ausstellung der Projektklasse von Thomas Michalak am Photocentrum der Gilberto Bosques VHS Friedrichshain-Kreuzberg

Arbeiten von: Jürgen Alex, Ute Christina Bauer, Tom Brooks, Angelika Dierkes, Uwe Franck, Anton Katz, Türkan Kentel, Lothar Köhler, Wilfried Püschel, Karin Rasper, Susanne Rehm, Sibille Riechardt, Arnaud Roi, Wilhelm Schünemann, Ingo Steinbach, Gabriele Teutloff, Annett Wernitzsch, André Wulf

In vielerlei Hinsicht wird Licht positiv wahrgenommen: Das Licht der Aufklärung vertreibt das finstere Mittelalter, das Licht des Frühlings beendet den Winter und bedeutet Neubeginn. Licht steht für Transparenz und Offenheit. So kommt die Wahrheit ans sprichwörtliche Licht, positiv erlebte Vorbilder aus Politik und Gesellschaft avancieren zu Lichtgestalten. Licht ist Träger einer großen Energie, die beleben, aber auch zerstören kann. In der Fotografie gestaltet das Licht den Raum und lässt Strukturen lebendig werden, es formt das Bild der Körper, ohne selbst körperlich zu sein. Aber es verbrennt ein Bild unter Umständen auch, lässt Farben verblassen und Konturen verschwinden. Licht bietet Orientierung in der Dunkelheit, kann aber auch blenden und eignet sich gar zu Manipulation und Machtmissbrauch.

Dunkelheit hingegen wird oft negativ konnotiert: In ihr lauert Gefahr, in ihr wird gemunkelt, in ihr tummeln sich „lichtscheue Gestalten“. Andererseits finden wir in ihr Muße, Ruhe und Geborgenheit; die Dunkelheit ist Medium für nächtliche Träume, Kreativität und Ekstase.

Die gezeigten Arbeiten entstanden zwischen Mai 2017 und Februar 2018 im Rahmen des Projektkurses „Von der Dunkelheit ins Licht“ am Photocentrum der Gilberto-Bosques-Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg. Die Fotografinnen und Fotografen befassen sich auf individuelle Weise mit Licht und Dunkelheit und zeigen in der Ausstellung ihre fotografischen Auseinandersetzungen mit der Thematik in der Spannbreite von physischen Phänomenen bis zum metaphorischen Gebrauch von Licht in Kultur und Gesellschaft.

Zur Ausstellung erscheint ein 120-seitiger Katalog mit einer Einführung von Thomas Michalak.

Ausstellung vom 30. März bis 8. April 2018
Kunstquartier Bethanien, Projektraum
Mariannenplatz 2, 10997 Berlin-Kreuzberg
Vernissage: 29. März 2018, 19.00 Uhr
Öffnungszeiten: Sa, So, Feiertage: 12.00 – 18.00 Uhr; werktags: 14.00 – 20.00 Uhr
Künstlergespräch (in deutscher Sprache): 7. April 2018, 15.00 Uhr

Kontakt und Informationen:
Photocentrum der VHS Friedrichshain-Kreuzberg:
Peter Lattermann, peter.lattermann@ba-fk.berlin.de

Künstlerische Leitung:
Thomas Michalak, info@thomasmichalak.de

Projektwebsite: von-dunkelheit-und-licht.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.