Türkan Kentel: Istanbul Umwandlung Gesichter – Istanbul Dönüşüm Yüzler

Türkan Kentel
„Vor Jahren war ich in İstanbul zu Hause. Nun bedeutet die Stadt für mich Ferne und Sehnsucht“, schreibt Türkan Kentel. „In allen Momenten meines jetzigen kurzen Aufenthalts in İstanbul habe ich versucht, Spuren der Veränderung und Wandlung der Stadt nachzugehen.“ Dieses intensive Bedürfnis İstanbul zu inhalieren vermittelt sich sofort, wird reflektiert in den Blicken ihrer Landsleute und spiegelt sich in den schimmernden Fassaden einer in anonymer Architektur erstarrten Utopie des sogenannten Fortschritts, der in Istanbul schwer zu bändigen und aufzuhalten ist. Die Kamera ermöglicht ihr Dinge bewusst zu machen, die sie „mit nackten Augen“ nicht so deutlich zu erkennen vermochte: Die Neugier, Kontaktfreudigkeit und Freundlichkeit der Menschen in den alten Wohnvierteln und Gecekondu-Gebieten und das Fehlen jedes sozialen öffentlichen Raums in den neuen Hochhaussiedlungen und Gated Communities.

Türkan Kentel, frühere İstanbul-Bewohnerin, lebt heute in Berlin. Sie beschäftigt sich seit etwa 8 Jahren mit Fotografie.


„İstanbul yıllar önce evimdi. Şimdi ise uzaklık ve özlem.“ diye yazmış Türkan Kentel. „İstanbul’da bu proje nedeniyle geçirdiğim kısa zamanın her anında kentteki değişim ve dönüşümün izlerini takip etmeye çalıştım.„ İstanbul’u derinden anlamaya yönelik bu istek hemşehrilerinin bakışlarında ifadesini bulurken, engellenemeyen bir ilerleme hayaliyle saplanıp kalınmış anonim bir mimarinin parlak cephesinde geriye yansıyor. Kamera Türkan Kentel’e eski yerleşim bölgeleri ve gecekondu bölgelerindeki insanların merak, iletişim kurma isteği ve dostça yaklaşımları ve bunun yanısıra yüksek bloklar ve kapalı sitelerdeki sosyal iletişim eksikliği gibi çıplak gözle kolayca farkedilemeyen, görüntünün ardındakini keşfetme olanağı sunuyor.

Türkan Kentel, bir zamanlar İstanbul sakini, şimdi Berlin’de yaşıyor. Yaklaşık 8 yıldır fotoğraf ile uğraşıyor.

Text: Boris von Brauchitsch; Übersetzung ins Türkische: Türkan Kentel

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.