Ingo Steinbach

STATION 4

Teil I: Ein Aufenthalt, Berliner Klinik nach der OP
Teil II: Wiederherstellung, Klinik bei Berlin
Teil III: Epilog

Die heilsame Wirkung der Umgebung, fotografiert mit meinem Handy, Weihnachten 2013 bis Frühjahr 2014, präsentiert in Form eines Bilderbuchs.

Meine ersten fotografische Arbeiten seit 1981 machte ich mit der Agfa-Box. 1987 war ich Preisträger des ›The Midland Salon of Photography‹. Seit 1993 hatte ich Veröffentlichungen auf Plattencovern und Musikkatalogen.

An der Meisterklasse bei Arno Fischer ›Fotoschule am Schiffbauerdamm‹ nahm ich von 2001 bis 2002 teil. Als Ergebnis präsentierte ich 2002 eine Einzelausstellung ›ZEMENT‹ im Museumspark Rüdersdorf, dazu eine Tondiaschau unter Verwendung einer Hörspielproduktion ›Der Lohndrücker‹ von Heiner Müller. Im Jahr 2008 produzierte ich einen Kurzfilm (DVD) zu Prof. Johannes Heisigs Bildzyklus ›Es war einmal‹, im Jahr 2009 folgte die Einzelausstellung ›so many roads‹ in der Galerie ›imago fotokunst‹.

Die Gruppenausstellung ›Lichtgrau‹ in der ›absolutplus galerie‹, Berlin 2012, war das Ergebnis eines Seminars an der ›Ostkreuzschule für Fotografie‹ bei Jonas Maron. Im Jahr 2014 realisierte ich das Buch ›beauty is a rare thing‹ zeitgleich zu einem Seminar bei Prof. Manfred Paul und nahm an der Gruppenausstellung ›dis located‹ innerhalb des 6. Europäischen Monats der Fotografie, Berlin teil. 2016 folgte mein bisher letztes Buch ›Komm! ins Offene, Freund!‹. 2017 realisierte ich einen Film über meinen zweimonatigen Trip durch die USA.

www.beauty-is-a-rare-thing.de

Datenchutzkonformes Teilen mit Sharrif ...